Wahlprognose BW: Grüne legen weiter zu, CDU verliert stark

Bild: Die Grünen BW/CC BY-SA-2.0

Unsere Zahlen aus der Wahlbörse zu den Wahlen für Baden-Württemberg

Es wird nachfolgend der aktuelle Stand unserer PESM-Wahlbörse angegeben sowie in Klammern der jeweils kleinste und größte Wert aus den drei März-Umfragen von infratest dimap, Forschungsgruppe Wahlen und Civey (Prognose vom 17. Februar).

Knapp eine Woche vor der Wahl gibt es nach den Korruptionsaffären zweier Bundestagsabgeordneter von CDU/CSU bei der Vermittlung von Schutzmasken erdrutschartige Kursverluste der CDU an der Wahlbörse.

Die Grünen führen bei deutlichen Zugewinnen klar mit 33,9 Prozent (32,6-35 Prozent). Mit großem Rückstand folgt die CDU mit 23,6 Prozent (24-25 Prozent). Der Abstand beträgt aktuell schon 8-11 Prozentpunkte und könnte sich sogar noch vergrößern.

Die AfD wird kaum frühere CDU-Stimmen abbekommen. Sie wird ebenfalls klare Verluste einfahren und steht zurzeit bei 11,5 Prozent (11-12 Prozent). Kleinere Verluste zur Vorwahl sind auch bei der SPD mit 11,2 Prozent (10-11,8 Prozent) zu erwarten. Hingegen könnte die FDP durchaus Stimmen ehemaliger CDU-Wähler für sich verbuchen. Sie verbessert sich auf 9,8 Prozent (9,8-10 Prozent). Die Linke wird dieses Mal mit 3,6 Prozent (3-4 Prozent) wieder den Einzug in das Parlament verfehlen, wie ebenso alle kleinen Parteien, die zusammen mit 6,2 Prozent (6-7 Prozent) zu Buche stehen.

Wenn man diese Zahlen zugrunde legt, sind die aktuelle Regierungskoalition aus Grünen und CDU, aber ebenfalls eine Ampel aus Grünen, SPD und FDP wie im Nachbarland Rheinland-Pfalz die aussichtsreichsten Kombinationen. Knapp in Reichweite sind sogar noch eine Verbindung aus Grünen und SPD sowie ein Dreierbündnis aus CDU, SPD und FDP.

Jetzt gilt es, in der letzten Woche die Wählerbewegungen beim Last-Swing richtig einzufangen, um die Prognosequalität noch weiter zu verbessern. In der Gesamtrangliste aller 16 aktuellen Landtagswahlen wird es dabei einen Zweikampf zwischen unserer Wahlbörse und Forschungsgruppe Wahlen geben. Die übrigen Umfrageinstitute liegen weit zurück.

An unserer Wahlbörse kann man die spannenden letzten Tage noch verfolgen unter: https://boerse.prognosys.de

Prof. Dr. Walter Mohr ist Leiter der Prognosys Bewertungs GmbH.

Ähnliche Beiträge:

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.