Pentagon lehnt den Vorschlag Polens ab, den USA Kampfflugzeuge für die Ukraine zu übergeben

Bild: Aldo Bidini/GFDL

Angeblich sei der Vorschlag der polnischen Regierung nicht mit Washington abgesprochen gewesen. Offenbar gibt es Uneinigkeit in der amerikanischen Regierung.

 

Während US-Außenminister Blinken die Möglichkeit forcierte, MiG-29-Kampfflugzeuge aus Polen auf irgendeinem Weg in die Ukraine zu bringen, und die polnische Regierung – wirklich eigenmächtig? – vorschlug, sie nach Ramstein zu bringen und den Amerikanern zu übergeben, scheint man nun im Pentagon auf die Bremse treten zu wollen. Mitunter ist das Militär vernünftiger.

Zunächst hatte es so ausgehen, als wäre der polnische Vorschlag mit Washington abgesprochen gewesen (Will Washington mit polnischen Kampfflugzeugen für die Ukraine Russland provozieren – und Deutschland spielt mit?).

Die polnische Regierung hatte geschrieben, dass sie den Vorschlag „in Verbindung mit der Äußerung des amerikanischen Außenministeriums, Ukraine mit Flugzeugen auszustatten“, gemacht habe. Eine neue Stellungnahme zur Ablehnung durch das Pentagon gibt es noch nicht.

Pentagon-Sprecher John Kirby erklärte, man sei nun nach der Mitteilung der polnischen Regierung mit dieser im Kontakt. Die Entscheidung, Kampfflugzeuge in die Ukraine zu bringen, sei alleine die Entscheidung  Polens: „Die Aussicht, dass Kampfjets, die ‚der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika zur Verfügung stehen‘, von einem US/NATO-Stützpunkt in Deutschland aus in den Luftraum fliegen, der mit Russland wegen der Ukraine umstritten ist, gibt dem gesamten Nato-Bündnis Anlass zu großer Sorge.“

Nach dem Pentagon, so Kirby, gebe es dafür keine „stichhaltige Begründung“: „Wir werden uns weiterhin mit Polen und unseren anderen NATO-Verbündeten über diese Frage und die damit verbundenen schwierigen logistischen Herausforderungen beraten, aber wir glauben nicht, dass der polnische Vorschlag haltbar ist. “

 

Angeblich sei die US-Regierung von Polens Aktion überrascht worden. Der Vorschlag sei mit ihr vor Veröffentlichung nicht abgesprochen worden. Nach Informationen aus dem Weißen Haus, die CNN erhalten haben will, hätten polnische Regierungsvertreter dies auch nicht beim Besuch von Blinken zur Sprache gebracht. Amerikanische Regierungsvertreter hätten wiederholt privat überlegt, Kampfflugzeuge der Ukraine zu übergeben, aber auf die damit verbundenen schwierigen logistischen Probleme hingewiesen.

Ähnliche Beiträge:

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt:

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.