Florian Rötzer

Florian Rötzer, geboren 1953, hat nach dem Studium der Philosophie als freier Autor und Publizist mit dem Schwerpunkt Medientheorie und -ästhetik in München und als Organisator zahlreicher internationaler Symposien gearbeitet. Von 1996 bis 2020 war er Chefredakteur des Online-Magazins Telepolis. Von ihm erschienen sind u.a. „Die Telepolis“ (1995), „Vom Wildwerden der Städte“ (Birkhäuser 2006) und zuletzt „Sein und Wohnen“ (Westend 2020).
Caldwell 63. Bild: NASA, NOAO, ESA, the Hubble Helix Nebula Team, M. Meixner (STScI), and T.A. Rector (NRAO)

Hubble: Berauschend schöne Bilder vom Weltraum

Zur Feier des 30-jährigen Jubiläums des Weltraumteleskops hat die Nasa ein Bündel neuer Bilder veröffentlicht. Da Hubble auf einer niedrigen Umlaufbahn kreist, können Bilder mit hoher Auflösung gemacht werden, mit denen sich tief hinein in das Weltall sehen lässt.

mehr lesen
Auch ökologisch erzeugtes Rindfleisch müsste laut Studie um die Hälfte teurer verkauft werden, wenn die Umweltbelastung mitbezahlt werden soll. Der Grund: hauptsächlich der Ausstoß des Klimagases Methan aus den Rindermägen. | Foto: Mathias Böckel / Pixaba

Der Preis des Billigfleischs

Die Discounter zahlen für Lebensmittel oft weniger als die Gestehungskosten der Landwirtinnen. Vor allem bei Milch und Fleisch ist das so. Doch was sollte Fleisch eigentlich kosten?

mehr lesen